Songtexterin

Text zur Verfügung gestellt mit freundliche Genehmigung von Gerd Dapprich (Pressereferent der Fernuniversität in Hagen)

 

In ein unbekanntes Land: Diese Erfahrung hat Nina Keim niemals wirklich vergessen. Mit 15 Jahren kam sie aus Canada, wo sie als Kind deutscher Eltern aufgewachsen war, in das ihr fremde Deutschland: "Ich konnte kein Wort Deutsch." die Gedanken und Ängste, die sie damals bewegten und die sie nie vergaß, hat die heutige FernUni-Mitarbeiterin im Dez. 5.3 viele Jahre später zu einem Liedtext verarbeitet. Mit großen Erfolg: "Neue Wege Gehen" kam beim 37. Deutschen Rock & Pop Preis auf den 3. Platz der Kategorie "Beste Song des Jahres 2019 (deutschsprachig)". Den gleichen Platz belegte ein weitere Lied mit einem Text von Nina Keim in der Kategorie "englischsprachig": "The Sun Won't Rise".

 

Komponiert wurden beide von Nina Keims Ehemann Colin B. Den neuesten Erfolg konnte er nicht mehr erleben: Er verstarb im Sommer 2018 an den Folgen eines Unfalls, bevor die beiden Lieder fertig produziert waren. Daher war es für Nina Keim besonders wichtig, sie fertigzustellen und bei dem Wettbewerb einzureichen.

 

Zum Texten war sie vor Jahren durch ihren Mann gekommen: Er hatte einen Song komponiert und suchte jemanden für den Text. Vergeblich. "Okay, habe ich gesagt, dann versuche ich das mal", erinnert Nina sich. "Ich hab's einfach gemacht, ich wusste nicht, was kommt." Daraus wurde dass "On The Road Again". Und so ging es immer weiter: "Wir haben alles über die Jahre selbst erarbeitet, nur nicht selbst gesungen". Selbst die Homepage gestaltete Nina in mühevoller Kleinarbeit selbst, arbeitete sich mit Tutorials in die notwendigen Programme ein. Obwohl sie professionell arbeiteten, bleib die Produktion für Nina und Colin Hobby.: "Wir haben viele Jahre Musik gemacht und ein Studie aufgebaut, aber Geld haben wir damit nicht verdient. Dann haben wir gesagt: "Wenn wir in Rente gehen, machen wir das hobbymäßig weiter".

 

Von Musik inspirieren lassen

 

Immer schrieb sie die Lyrics zu fertigen Kompositionen von Colin B, der mit bürgerlichem Namen Kornel Binder-Keim hieß - auch zu "The Sun Won't Rise": ich habe mich immer von seiner Musik inspirien lassen." Damit waren beide erfolgreich. Insgesamt waren sie achtmal Preisträger des Deutschen Rock & Pop Preises, erreichten zweimal sogar den ersten Platz.

 

Bei "Neue Wege Gehen" war es erstmals umgekehrt, Nina schrieb den Text, Colin vertonte ihn dann. Immer wieder waren ihr die Gedanken von früher durch den Kopf geschossen: "Du sitzt einfach da und plötzlich erinnerst du dich an etwas, was war, als ich nach Deutschland kam. ich fühlte mich damals irgendwie machtlos, ausgeliefert." Diese Gedanken fasste sie in Texte.

 

Für Nina Keim haben die Lyrics zu "Neue Wege Gehen" und "The Sun Won't Rise" im Nachhinein allerdings auch "eine ganz andere, traurige Bedeutung bekommen", schreibt sie auf der Homepage von Colin B Production. Verfasst hatte sie beide ja vor dem Unfall.

 

In ihrem eigenen heimischen Studio in Wetter-Volmarstein begannen sie im Sommer 2018 mit der Produktion: "Es hat etwas gedauert, bis Text und Musik zusammenpassten." Katja Pickert, eine in der deutschen Countrymusic-Szene bekannte Stimmer, sollte das Lied mir ihrem Mann Uwe Streletz singen. Gemeinsam zu Ende bringen konnten sie diese Arbeit jedoch nicht mehr, endgültig fertiggestellt wurde "Neue Wege Gehen" dann von dem befreundeten Ehepaar in seinem Studio im sauerländischen Kirchhunden-Benolpe. Streletz verwendete für "Neue Wege Gehen" auch bereits vorhandenes Material von Colin B, der daher posthum mit einem Gitarrensolo zu hören ist. "The Sun Won't Rise" wurde von Jürgen Brenke und Biggi Busch eingesungen. 

 

Im Internet ist "Neue Wege Gehen" erfolgreich, vielleicht auch, weil "jeder einmal in so eine Lage kommt und sich wie eine Schachfigur fühlt", kommentierte Katja Pickert dies.

 

Viele gehen neue Wege

 

"Neue Wege Gehen" kann man aber auch noch ganz anders sehen: "Neue Wege gehen auch viele, die bei uns studieren", hat Nina Keim festgestellt. Mit Studierenden (und Nichtstudierenden) hat sie aufgrund ihrer Aufgaben in der Abteilung Reklamationen und Individualversand der FernUniversität in Hagen häufig Kontakt, wo sie seit dem Jahr 2000 tätig ist.

 

Auf dem Computer von Colin B fand Uwe Streletz noch weiteres Material. Es könnte also weitere "beste Songs" von Colin B geben.

Foto: Nina Keim

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Colin B Production